Aktuelles

In der Zeitschrift  "Arbeitsmedizin – Sozialmedizin – Umweltmedizin" (ASU) ist unter Mitwirkung von FoBiG Mitarbeitern in der April-Ausgabe ein Artikel erschienen. Er beschäftigt sich mit dem Allergierisiko von Expoxidharzinhaltsstoffen und erfolgversprechenden Schutzmaßnahmen, um die Erkrankungszahlen vor allem nach beruflicher Exposition im Bausektor zu senken. Zum Inhalt der Zeitschrift geht es hier.

Unsere Veröffentlichung zu den Ergebnissen für Blei aus dem LExUKon-Projekt in Zusammenarbeit mit dem BfR erscheint demnächst in „Food Additives & Contaminants“.
Die Vorabpublikation finden Sie hier.

In Zusammenarbeit mit dem Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) in Berlin hat FoBiG im LExUKon-Projekt die Aufnahme von Schadstoffen aus Lebensmitteln abgeschätzt. Unsere Veröffentlichung zu den Ergebnissen für Cadmium auf Basis neuer Verzehrsdaten aus der Verzehrsstudie II (NVS II) erscheint demnächst in „Food Additives & Contaminants“.
Die Vorabpublikation in Food Additives & Contaminants: Part A finden Sie hier.

In einem Projekt des Umweltbundesamtes in Zusammenarbeit mit dem Biochemischen Institut für Umweltcarcinogene, Prof. Dr. Gernot Grimmer Stiftung, hat FoBiG PBT-Eigenschaften von sPAC, ihre Vorkommensrelevanz sowie einen daraus resultierenden regulatorischen Handlungsbedarf unter der Europäischen Chemikaliengesetzgebung (REACH) untersucht. Die Publikation wird demnächst in einer Ausgabe des SETAC Journals Integrated Environmental Assessment and Management erscheinen und ist bereits online verfügbar.

Die Trinkwasserkommission (TWK) berät das Bundesministerium für Gesundheit und das Umweltbundesamt in Fragen der Trinkwasserhygiene. Am 17. März 2014 wurden die ehrenamtlichen Mitglieder für die Sitzungsperiode 2014-2018 berufen, darunter auch unsere Kollegin Ulrike Schuhmacher-Wolz. Herzlichen Glückwunsch!

Weitere Informationen zur TWK finden sie hier