Schadstoffe in Umweltmedien

Die Bewertung von Kontaminanten in Umweltmedien begleitet FoBiG seit den Anfängen des Instituts. Für das Umweltbundesamt wurden in den 90er Jahren mehr als hundert altlastenrelevante Schadstoffe toxikologisch bewertet, tolerable Körperdosen (TRD, tolerierbare resorbierte Dosen) abgeleitet und Bodenprüfwerte für die Bundesbodenschutzverordnung entwickelt. Standortspezifische Altlastenbewertungen mit zum Teil wenig bekannten Schadstoffen (u.a. Sprengstoffverbindungen und chemische Kampfstoffe) erforderten detaillierte Expositionsbewertungen und die Ableitung von Boden-. Luft- und Grundwasser-Beurteilungswerten.

Im Rahmen von Genehmigungsverfahren unterstützt FoBiG Antragsteller und Behörden bei der gesundheitlichen Bewertung von Emissionen und Immissionen aus Industrieanlagen. Ebenso besitzen wir umfangreiche Erfahrungen in der toxikologischen Bewertung von Schadstoffen in der Außenluft (u.a. System der Luftqualitätsindizes Baden-Württemberg) und von Innenraumproblemen.

Unsere Leistungen:

  • Toxikologische Bewertung von Umweltkontaminanten und Ableitung toxikologischer tolerabler Aufnahmemengen

  • Toxikologische Altlastenbewertung und Ableitung medienbezogener Prüfwerte für Wasser, Boden, Luft

  • Ableitung von Geringfügigkeitsschwellen nach Methodik der Länderarbeitsgemeinschaft Wasser (LAWA)

  • Gesundheitliche Immissionsbewertung im Rahmen von Umweltverträglichkeitsprüfungen (UVP) und Genehmigungsverfahren nach Bundesimmissionsschutzgesetz / TA Luft

  • Ableitung von Innenraumrichtwerten nach Methodik der Ad-hoc-Arbeitsgruppe IRK/AOLG


Ihr Ansprechpartner für Schadstoffe in Umweltmedien:

Dr. Fritz Kalberlah