Methoden der Risikobewertung

Toxikologische Risikobewertungen beinhalten, insbesondere wenn sie auf tierexperimentellen Daten beruhen, Unsicherheiten. FoBiG beteiligt sich intensiv an der Weiterentwicklung der Bewertungsmethoden für Risikoabschätzungen und bemüht sich, aktuelle Methoden in der Bewertungspraxis einzusetzen:

  • Dosis-Wirkungs-Modellierung (Benchmarkverfahren) (mit Programmen wie BMDS und PROAST), um die Dosis-Wirkungsdaten des Experiments optimal zu nutzen

  • Extrapolationsmethoden zur Übertragung von Tierversuchsdaten auf den Menschen: Allometrisches Scaling zur Berücksichtigung besonderer Risikogruppen wie Kindern in der Bewertung

Diese Entwicklungen und Methoden fließen in die Ableitung von Richt- und Grenzwerten ein.

Ihr Ansprechpartner zu Methoden der toxikologischen Risikobewertung:

Dr. Klaus Schneider